Home   Forum   Bestseller   Katalog   Grundlagen

 

Startseite > Grundlagen > Renaissance > Erasmus von Rotterdam

Erasmus von Rotterdam
etwa 1465 bis 1536

Erasmus von Rotterdam wurde (wahrscheinlich) im Jahr 1465 in Rotterdam in den heutigen Niederlanden geboren. Er besuchte verschiedene Schulen und studierte Schriften und Überlieferungen im Augustinerstift Steyn. 1492 wurde Erasmus zum Priester geweiht und setzte zwischen 1495 und 1499 seine Studien in Frankreich, England und Italien fort und erlangte schließlich in Turin den Doktortitel. Der schriftstellerische Output von Erasmus von Rotterdam war enorm. Neben etwas 150 Büchern sind mehrere tausend sehr sorgfältig formulierte Briefe von ihm erhalten, er muß also sozusagen ständig am Schreiben gewesen sein. Er schrieb vorrangig in Latein, teilweise auch auf Griechisch.

Erasmus verfaßte auch zahlreiche Satiren, die bis heute sehr populär sind. Zu nennen sind hier 'Lob der Torheit' oder auch 'Julius vor der verschlossenen Himmelstür'. Einen Schwerpunkt seines Schaffends bildeten jedoch religiöse Werke. 1516 veröffentlichte er eine kritische Fassung des griechischen Neuen Testaments. Das Gedankengut des Erasmus von Rotterdam war durchaus reformatorisch, auch wenn er im Gegensatz zu Martin Luther eine gemäßigtere Linie vertrat. Seiner Ansicht nach sollte sich die Kirche von innen heraus erneuern, er sah keinen Sinn in einem radikalen Umbruch.

Bücher von Erasmus von Rotterdam

 

Werke von Erasmus von Rotterdam bzw. deren Neufassungen:

Julius vor der verschlossenen Himmelstür, 1513
Institutio principis christiani (Die Erziehung des christlichen Fürsten), 1515
Novum Testamentum, 1516-1535
Querela pacis (Die Klage des Friedens), 1517. Übersetzt und herausgegeben von Kurt Steinmann, Insel-Verlag 2001.
Colloquia familiaria (Gespräche im vertrauten Familienkreis), 1518

Suchen Sie ein anderes Buch?  
 


 



Hier stellen wir die interessantesten Bereiche von lesekreis.com vor.

Home | Haftungsausschluss | Datenschutzrichtlinie | Kontakt | Impressum