Home   Forum   Bestseller   Katalog   Grundlagen

 

Startseite > Grundlagen > Barock > Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen

Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen
etwa 1622 bis 1676

Er war ein gebürtiger Hesse, dessen Vorfahren aus Thüringen stammten: Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen. Um 1622 wurde er in Gelnhausen geboren. Dass er mit dem „Simplicissimus“ einen der bedeutendsten Romane der deutschen Barockliteratur schreiben würde, war ihm nicht in die Wiege gelegt: Seine Vorfahren waren verarmte Adelige, die sich ihr Brot als Bäcker und Gastwirte verdienten. Grimmelshausens Vater starb früh, die Mutter heiratete wieder und ließ den Sohn beim Großvater zurück. Dieser erkannte die Begabung des Jungen und schickt ihn auf die Lateinschule seiner Heimatstadt.

Der 30-jährige Krieg, der auch durch das evangelische Gelnhausen wütete, bereiteten Kindheit und Schulzeit ein jähes Ende. Katholische kaiserliche Truppen verwüsteten die Stadt, der halbwüchsige Grimmelshausen musste fliehen und geriet in den Strudel der Kriegswirren. Auf Grund seiner Bildung wurde er Schreiber in einem Dragonerregiment und erlebte das Kriegsende 1848 als Kanzleisekretär eines Oberst in Wasserburg am Inn.

Mittlerweile Zivilist und katholisch geworden - die Gründe sind unbekannt - , heiratete er mit 27 Jahren und zog mit seiner Frau in den Schwarzwald. Im Renchtal wurden sie sesshaft und bekamen zehn Kinder. Grimmelshausen wurde Burgvogt und Gutsverwalter und versuchte sich zwischendurch erfolglos im Familienberuf als Gastwirt. Schließlich fand er als Schuldeneintreiber und Dorfrichter im Dienst des Bischofs von Straßburg sein Auskommen. Erst zehn Jahre vor seinem Tod begann er, Bücher zu veröffentlichen, so 1668/1669 seinen biografisch gefärbten Roman „Der abentheuerliche Simplicissimus Teutsch“, der als sein Hauptwerk gilt. Nachdem er 1673 mit über fünfzig Jahren noch einmal für seinen Dienstherrn Kriegsdienst leisten musste, starb er drei Jahre später hochgeachtet in Renchen. Erst im 19. Jahrhundert wurde Grimmelshausen, der ausschließlich unter Pseudonym schrieb, als Autor des „Simplicissimus“ nachgewiesen.


Bücher von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen


Werke von Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (Auswahl):

Der abentheuerliche Simplicissimus Teutsch (1668/1669)
Trutz Simplex oder Ausführliche und wunderseltzame Lebensbeschreibung der Ertzbetrügerin und Landstörtzerin Courasche (1670)
Der seltzame Springinsfeld (1670)

Suchen Sie ein anderes Buch?  
 


 



Hier stellen wir die interessantesten Bereiche von lesekreis.com vor.

Home | Haftungsausschluss | Datenschutzrichtlinie | Kontakt | Impressum