Home   Forum   Bestseller   Katalog   Grundlagen

 

Startseite > Grundlagen > Renaissance

Die Renaissance
etwa 1400 - 1600

Das französische Wort ‚Renaissance’ bedeutet ‚Wiedergeburt’. Der Begriff bezieht sich auf das Wiederaufleben antiker Kunst und antiken Gedankenguts. In der Renaissance wurde die Schönheit und Vollkommenheit der Werke früher Epochen wieder entdeckt und in einen neuen Zusammenhang gestellt. Zugleich war die Renaissance eine Zeit des Aufbruchs, der Wendepunkt im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit in der Literatur und Kunst. 

Gesellschaftlich war Deutschland von einem Umbruch der Ständeordnung, Bauernaufständen und dem Niedergang des Rittertums geprägt. Die Kirche wurde durch die Reformation Martin Luthers erschüttert. Weitreichende Konsequenzen für die Literatur hat schließlich die Erfindung des Buchdrucks durch Gutenberg. 

Das Gedankengut der Renaissance verbreitete sich über ganz Europa. Die wohl höchste Bekanntheit bis in die heutige Zeit hinein erlangten auf literarischem Gebiet die Werke des Engländers William Shakespeare, welches bis in die heutige Zeit ausstrahlt.

 

Wichtige Autoren der Renaissance: Büchersuche bei amazon (bitte Link anklicken):
William Shakespeare Bücher von William Shakespeare
Erasmus von Rotterdam Bücher von Erasmus von Rotterdam
Martin Luther Bücher von Martin Luther
Ulrich von Hutten Bücher von Ulrich von Hutten
Giovanni Boccaccio Bücher von Giovanni Boccaccio
Christopher Marlowe Bücher von Christopher Marlowe
Jörg Wickram Bücher von Jörg Wickram
Suchen Sie ein anderes Buch?  
 


 



Hier stellen wir die interessantesten Bereiche von lesekreis.com vor.

Home | Haftungsausschluss | Datenschutzrichtlinie | Kontakt | Impressum