Home   Forum   Bestseller   Katalog   Grundlagen

 

Startseite > Bücher > Trends


Trends - Zeitgenössische Literatur
In der zeitgenössischen Literatur begegnen wir unterschiedlichsten Trends und Strömungen. Unsere Redaktion stellt an dieser Stelle eine aktuelle Auswahl von Büchern vor. Sie können  diese Werke direkt bei unserem Partner Amazon.de bestellen.

Die entführte Prinzessin
(Karen Duve)

Kurzbeschreibung
Von ehrgeizigen Vätern, trotzenden Kindern, verfehlter Liebe und den Drachen in uns selbst – mit Karen Duve wird auch ein Ritterroman zum literarischen Vergnügen.
Wer hätte nicht einmal davon geträumt, Prinzessin zu sein und von einem edlen Prinzen heimgeführt zu werden? Zumal, wenn man als Prinzessin im rauhen und trostlosen Nordreich Snögglingduralthorma lebt und eine Delegation aus dem sagenhaft reichen mittelmeerischen Baskarien vor den vereisten Toren der Stadt auftaucht. Doch halt: So einfach ist das in Karen Duves neuem Roman nicht - denn der stets schwarz gekleidete baskarische Prinz Diego will die bettelarme Prinzessin anfangs nur, um seine prestigesüchtige Mutter damit zu kasteien. Und gleich bei seiner Ankunft geraten die Baskarier und Prinzessin Lisvanas Landsleute in Streit. Aus der romantischen Brautwerbung wird eine echte Entführung, die entführte Prinzessin verweigert die Heirat - und im Nordreich sinnt man fortan finster brütend auf Rache ... Erdrückende Väter, lieblose Mütter, Trotzreaktionen, Selbstzweifel und Minderwertigkeitsgefühle treiben die Helden ihres Buches um – und Karen Duve gelingt ein kleines Wunder: Die entführte Prinzessin ist ein phantastischer wie realistischer Roman, voll mit historischen und weltliterarischen Verweisen, komisch, grausam und packend.

Leserrezension
Ein wunderbares Buch, in das man so richtig schön abtauchen kann. Mit viel Phantasie wird in einer genialen Farbenpracht ein Märchen erzählt, das viele Brücken in die Realität schlägt. Packend nimmt uns Karen Duve mit auf eine Reise in die Welt der Könige, Prinzen und Prinzessinnen, Ritter, Drachen, Zwerge und Zauberer. Die Helden werden angetrieben durch Liebe, Sehnsucht, Trotz, Stolz und das tiefe Bedürfnis zu beweisen, dass mehr in einem steckt. Die Spannung bleibt bis zum Ende und man mag das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mit viel Liebe zum Detail zaubert Duve wunderschöne Bilder in die Köpfe der Leser.

Preis:  € 24,90
JETZT
BESTELLEN

Die Reise nach Trulala.
(Wladimir Kaminer)


Kurzbeschreibung
Paris – die Stadt der Liebe und des Eiffelturms, der verwinkelten Gassen und überfüllten Touristenbusse. Hier darf Onkel Boris, ein echter sowjetischer Held der Arbeit, Urlaub machen. Dass sich die vermeintliche französische Metropole zu Beginn des Herbstes in ein nebelverhangenes London verwandelt und in Wahrheit eine Kulisse in der südrussischen Steppe ist, werden die Besucher nie erfahren. Auf der Krim dagegen ist alles echt, selbst die angesengten Stiefel des im Krieg über der Halbinsel abgeschossenen Joseph Beuys. Und da genug von dem wertvollen Schuhwerk vorhanden scheint, lebt die Bevölkerung nicht schlecht von den Souvenir sammelnden Kunst-Touristen. Ob in den entlegensten Winkeln der Welt oder in den Strassen der Metropolen, überall lauert das Unerwartete. Und wenn man Wladimir Kaminer als Reiseführer an seiner Seite hat, erlebt man unterwegs zwischen Sibirien und Dänemark, Moskau und Paris garantiert sein blaues Wunder ...


Leserrezension
"Die Parteibonzen sperre ich nackt in Käfige und stelle sie im Moskauer Zoo aus ... und Lenin hole ich eigenhändig aus dem Mausoleum und röste ihn auf dem Ewigen Feuer vor der Kremlmauer ..." - ganz so ernst ist der Inhalt der "Reise nach Trulala", wie der Titel schon andeutet, natürlich nicht. Wladimir Kaminer praktiziert mit seinem gelb weithin gut sichtbaren Buch ein weiteres Mal die Verhohnepipelung der Reste des einst mächtigen aber nun in viele Individualisten zerbröselnden Sowjetreichs. "Lass uns lieber nach Amsterdam trampen, dort stehen nackte Frauen jeden Kalibers in den Schaufenstern, und überall hängen Weihnachtsgirlanden, das ganze Jahr über" - mit solchen und ähnlichen Aufrufen bläst Kaminer die Fanfare, einen völkerverbindenden Tourismus anzuheizen, nun, da es keinen Eisernen Vorhang mehr gibt. Nach Dänemark wird getrampt (dort trinken dicke rothaarige Männer Bier aus Dosen, rülpsen und rauchen "Prinz"), natürlich nach Paris (dort Straßenmusik-Töne aus einer peruanischen Blockflöte, klangähnlich dem "Piepsen einer Katze, die unter die Räder eines Citroens gekommen war") - oder auch der umgekehrt einsetzende Erkundungsstrom wird auf die Schippe genommen: mit dem Fahrrad trotz fehlender Radwege nach Sibirien oder: Josef-Beuys-Verehrer auf der Suche nach der konkreten Absturzstelle seines Flugzeuges auf der Krim. Dort angekommen: Hinweisschilder in Richtung dreier miteinander konkurrierender Dörfer, Devotionalien-Handel mit Filz, Fett und Flugzeug-Ecken. Natürlich übertreibt hier Kaminer etwas die Geschäftstüchtigkeit seiner Landsleute ins Münchhausenhafte. Auch habe ich nicht geglaubt, dass die auf einer stillgelegten Potsdamer Sowjetkaserne hergstellte besonders fettarme Wurst russische "Jungsoldaten" beinhaltet: die Anekdoten Kaminers sind so sehr historisch oder politisch korrekt nicht - jedoch eine kabarettreife Verulkung vorhandener Klischees und Vorurteile. Gelangt man an das Ende des Buches, verlässt man es mit guter Laune - zumindest allein deshalb, weil man selbst nicht der Dumme war, der auf dem Grund des Brunnens im Jardin du Luxembourg nachts nach Münzen tauchte - und dann von der Polizei verhaftet wurde. "Auf Englisch fragte er einen der Polizisten, mit welcher Strafe er zu rechnen habe. MIT DER GUILLOTINE meinte der Polizist und fasste sich zur Bekräftigung an die Gurgel ..."

Preis:  € 18,00
JETZT
BESTELLEN
Soloalbum.
(Benjamin von Stuckrad-Barre)

Kurzbeschreibung
Eine klassische Tragödie: Sie hat Schluss gemacht - und das auch noch per Fax. Nach vier gemeinsam verbrachten Jahren findet sich ein junger Mann plötzlich in der Rolle des Verlassenen wieder. Im Kampf mit dem Telefon und dem Alkohol zelebriert er seinen Liebeskummer. Dem Literatur-Popstar ist es gelungen, das Lebensgefühl einer ganzen Generation einzufangen.

Über den Autor
Benjamin v. Stuckrad-Barre wurde am 27. Januar 1975 als viertes Kind einer Pastorenfamilie in Bremen geboren, lebt in Berlin, schreibt Bücher und arbeitet journalistisch für verschiedene Zeitungen, darunter die „FAZ, „Die Woche, „Allegra, „Stern und „Welt am Sonntag. Darüber hinaus moderiert er neuerdings auch für den Fernsehsender MTV.

Leserrezension
Auch in diesem Werk hat Benjamin von Stuckrad-Barre seinen typischen Humor angewandt.Kurze Geschichten mit viel Sarkasmus versehen, einfach fantastisch!
Dieses Buch ist ein Muss für alle Benjamin Fans!Jedoch ist es für einen Stuckrad-Barre-Neuling nicht ganz zu empfehlen.Beginnen sie dann lieber mit Soloalbum oder Livealbum.
Sie werden es lieben!

Preis:  € 7,90
JETZT
BESTELLEN

Ensel und Krete. Ein Märchen aus Zamonien von Hildegunst von Mythenmetz.
(Walter Moers)

Leserrezension
Nachdem Ich die 13 1/2 Leben des Käptn Blaubär gelesen habe, konnte ich mir kaum etwas besseres vorstellen. Ich war total aufgeregt, als ich gesehen habe, dass es eine neue Geschichte aus Zamonien gibt. Mit meinen 14Jahren habe ich zwar noch nicht viele Bücher gelesen, aber es gibt nur wenige, die ich in kürzester Zeit gelesen habe, wozu nätülich Käptn Blaubär und ENSEL & KRETE gehören. (Weiter: Harry Potter und die 5 Bücher über die Mennyms von Sylvia Wough)! Besonsers begeistert bin ich von den Myhtenmetschen Abschweifungen... Ich finde es toll, wie man ein "Märchen" lesen kann und gleichzeitig die Geschichten einer anderen Person, in diesem Fall dem Autor Hildegunst von Mythenmetz. Ich kann das Buch wirklich jedem empfehelen, der gerne in eine andere Welt abtauchen will!

Preis:  € 9,90
JETZT
BESTELLEN

High Fidelity.
(Miguel de Cervantes Saavedra)

Kurzbeschreibung
Darf man mit Leuten befreundet sein, deren Plattensammlung hauptsächlich aus Tina-Turner-Alben besteht? Kann man eine Frau lieben, deren bevorzugte Band die Simple Minds sind? Ist es besser, in einer schmuddeligen Wohnung voller alter Platten und CDs zu leben, oder sollte man lieber eine Familie gründen? Diese und andere Fragen stellt sich Rob, 35 Jahre alt, Besitzer eines nicht gerade florierenden Londoner Plattenladens, und einige dieser Fragen kann er am Ende der Geschichte sogar beantworten. Der Engländer Nick Hornby schrieb einen ebenso komischen wie traurigen Roman über die Liebe, das Leben und die Popmusik.Nick Hornby, 1957 geboren, studierte in Cambridge und arbeitete als Lehrer. Nach dem Erfolg von "Fever Pitch" konnte er sich ganz dem Schreiben widmen. Mit seinen Romanen - "Fever Pitch" und "High Fidelity" - die beide verfilmt wurden, feierte er sensationelle Erfolge. Nick Hornby lebt im Norden Londons.

Autorenportrait
Nick Hornby, 1957 geboren, studierte in Cambridge und arbeitete als Lehrer. Nach dem Erfolg von "Fever Pitch" konnte er sich ganz dem Schreiben widmen. Mit seinen Romanen - "Fever Pitch" und "High Fidelity" - die beide verfilmt wurden, feierte er sensationelle Erfolge. Nick Hornby lebt im Norden Londons.

Leserrezension

Warum bloß sind Beziehungskisten immer so schrecklich kompliziert? Für den frischgebackenen Single Rob ist das nur eine von vielen Fragen. Ebenso wie die, warum seine Exfreundin ihn verlassen hat. „Ich bin gegangen, weil wir wirklich nicht weiterkamen oder auch nur miteinander redeten, und ich in einem Alter bin, in dem ich mit mir ins reine kommen will, was ich mir mit Dir nicht vorstellen konnte..." Zu erst stürzt er sich in seine Arbeit und er realisierte das sie aus seinem Leben verschwunden ist. Gibt es kein zurück mehr oder ist wirklich alles aus? Sehr einfühlsam , unglaublich ehrlich und mit viel Eleganz beschreibt er den Sachgehalt und trifft dennoch ins Schwarze. Ein sehr amüsantes zeitloses Werk für glückliche Singles, oder die keine mehr sein möchten genau so wie für Vergebene.

Preis:  € 8,90
JETZT
BESTELLEN

Suchen Sie ein anderes Buch:?  
 


 



Hier stellen wir die interessantesten Bereiche von lesekreis.com vor.

Home | Haftungsausschluss | Datenschutzrichtlinie | Kontakt | Impressum